KIT 2017

13. Amberger Kindertheaterfestival

Sams-Revue

Ein Streifzug durch die Sams-Bücher von Paul Maar

 

Das Stück:

Das Sams – wer kennt es nicht – frech und witzig, respektlos reimend kommt es daher und stellt ohne Scheu alles in Frage und auf den Kopf. So lässt sich der schüchterne Herr Taschenbier durch die Begegnung mit dem Sams plötzlich gar nicht mehr von Frau Rotkohl tyrannisieren und schafft es schließlich sogar, die Erfüllung seiner Wünsche selbst in die Hand zu nehmen. Aber Herr Taschenbier ist nicht der einzige, der durch das Sams eine Veränderung erlebt ...

In einem Szenenreigen voller Slapstick, Wortwitz und körperbetontem Spiel führen zwei Spielmacher in raschen Wechseln über 60 Minuten durch Episoden verschiedener Sams-Bücher und lassen Geschichten und Figuren in einem „ideenreichen Feuerwerk“ lebendig werden.

Das Theater:

Als Duo machen Maike Jansen und Stefan Ferencz unter dem Namen „pohyb‘s und konsorten“ seit 2004 Theater für Kinder und Erwachsene. Ihre Produktionen sind eine Melange aus körperbetontem Spiel auf der Basis von Slapstick, Pantomime, Clown, Schauspiel und Maskenspiel. Einfache, reduzierte Bühnenkonstruktionen mit wenigen Requisiten und Kostümteilen schaffen Freiräume für die Fantasie des Betrachters, während die Akteure in raschen Wechseln verschiedenste Charaktere und Situationen zum Leben erwecken, die über Sprachgrenzen hinaus verstehbar sind. Dabei stehen sie ähnlich wie in der Commedia dell`Arte im interaktiven Kontakt mit dem Publikum, der es ihnen erlaubt Reaktionen des Publikums im Spiel zu integrieren. Ein Minimum an Beleuchtung, live gespielte Musik und Geräusche unterstützen sie dabei.